XS
SM
MD
LG
Oberarmstraffung - Nymphenburger Praxis für Plastische & Ästhetische Chirurgie

Die Armstraffung macht Ihre Arme wieder vorzeigbar. Viele Menschen haben Hemmungen, ihre Oberarme zu zeigen und verzichten sogar im Sommer auf das Tragen kurzärmliger T-Shirts. Im Laufe des Alterungsprozesses oder aufgrund starker Gewichtsreduktion kann es am Oberarm zu schlaff herabhängender Haut, bzw. zu Hautüberschuss kommen. Trotz gezielter Übungen und Ernährungsumstellung, ist es schwierig, diese Problemzone in den Griff zu bekommen. Wird das Aussehen der Oberarme zur Beeinträchtigung und damit zur Belastung, raten wir als plastische Chirurgen zu einer Oberarmstraffung.

Sportlich schlanke Oberarme durch Oberarmstraffung

In unserer Gemeinschaftspraxis in München Nymphenburg ist die Armstraffung ein Routineeingriff. Im Rahmen der Operation entfernen wir überschüssiges Haut- und Fettgewebe. Um für Sie ein optimales Ergebnis zu erzielen, bedarf aber dennoch einer ausführlichen Planung und Vorbereitung.

Gerne stehen wir Ihnen für individuelle und eingehende Auskünfte zu Chancen, Ablauf und Risiken in einem persönlichen Beratungsgespräch zur Verfügung. Wenn wir Ihre Wünsche und Erwartungen an eine Korrektur und Straffung Ihrer Oberarme kennen, sind wir in der Lage, ein auf Sie angepasstes Vorgehen zu planen und zu erörtern.

Professor Gabka und Dr. von Spiegel, freuen sich, für Sie da zu sein!

Faktenbox zur Oberarmstraffung

Operationszeit: ca. 60-90 Min.
Narkose: Vollnarkose
Aufenthaltsdauer: ambulant 4-6 Stunden oder stationär 1 Nacht in der Klinik
Gesellschaftsfähigkeit: nach ca. 1 Woche
Arbeitsfähigkeit: nach 2-3 Wochen
Sport: nach 6 Wochen
Schmerzen: gering bis mittel
Fadenzug: selbstauflösende Fäden, kein Fadenzug nötig
Kompressionswäsche: für 6 Wochen

In unserer Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München, Nymphenburg empfehlen wir eine operative Oberarmstraffung, wenn sich an den Oberarmen störende, überschüssige, schlaffe Haut gebildet hat, die auch durch gezielte Übungen nicht zurückgeht.

Schlaffe Haut an den Armen durch nachlassende Elastizität

In zunehmendem Alter ist die nachlassende Elastizität der Armfaszien dafür verantwortlich, oft auch eine massive Gewichtsabnahme. In manchen Fällen passt das Aussehen der Oberarme nicht zum ästhetischen Gesamtbild des Körpers. Bei sehr schlanken Frauen ist die schlaffe Haut unter den Oberarmen zudem oft sehr faltig, eine Tatsache, die die betroffenen Patientinnen sehr stört.

Mit einer Oberarmstraffung können wir Ihnen eine festere, schlankere und somit auch jugendlichere Kontur des Oberarms zurückgeben. Durch kombinierte Verfahren und modernste Technik halten wir die Narben dabei so gering und unauffällig wie möglich.

Fettabsaugung oder Armstraffung?

In bestimmten Fällen kann eine ergänzende Fettabsaugung den positiven Effekt einer Armstraffung unterstützen. Bei einem Beratungsgespräch in unserer Praxis in München können wir Sie individuell beraten und die passende Operationstechnik für Sie auswählen.

Zu Beginn steht bei uns stets ein ausführliches Beratungsgespräch, in dem wir Sie kennenlernen und von Ihnen erfahren, welche Wünsche und Vorstellungen Sie mit der Oberarmstraffung verbinden.

Bedingt durch unsere langjährige Erfahrung auf dem Gebiet, können wir gut einschätzen, wo bei Ihnen der Schnitt gesetzt werden muss, um bei der Oberarmstraffung ein ideales Ergebnis zu erzielen.

Bei ästhetischen Eingriffen wird nie eine Region alleine betrachtet. Nur durch einen individuellen und ganzheitlichen Ansatz erreichen wir ausgezeichnete Ergebnisse. In vielen Fällen kann das Resultat der Oberarmstraffung perfektioniert werden, indem der Eingriff mit einer Fettabsaugung kombiniert wird. Ein stimmiges, ästhetisches Gesamtbild lässt sich beispielsweise mit einer Liposuktion der Flanken- und Rückenbereiche, die an die Oberarme angrenzen, erzielen.

Im Rahmen unseres Beratungsgesprächs können wir Ihnen sehr gerne Bilder erfolgreicher Oberarmstraffungen, sogenannte Vorher- und Nachher Bilder, zeigen.

Um das Risiko postoperativer Nachblutungen nicht unnötig zu erhöhen, sollte in den zwei Wochen vor der Operation auf die Einnahme von Aspirin verzichtet werden. Auch der Genuss von Alkohol und Nikotin sollte auf ein Minimum reduziert werden.

Am Morgen der Operation werden letzte Fragen geklärt und die für die Schnittführungen wichtigen Markierungen angezeichnet. Der Eingriff dauert in der Regel ein bis 1,5 Stunden und wird in der Regel ambulant in Vollnarkose oder Dämmerschlaf durchgeführt.

Nach Einleitung der Narkose wird das Operationsgebiet nach Hygieneprotokoll steril abgewaschen und abgedeckt. Prophylaktisch erhalten Sie eine Einzeldosis eines Breitspektrum-Antibiotikums. Nachgewiesenermaßen senken diese Maßnahmen postoperative Infektionen. Über ca. 5mm lange Stichinzisionen werden die Bereiche mit einer sogenannten Tumeszenzlösung aufgefüllt. Nach ausreichender Einwirkungszeit wird das überschüssige Fettgewebe abgesaugt. In manchen Fällen kann eine alleinige Fettabsaugung eventuell in Kombination mit einer Radiofrequenzbehandlung ausreichend sein und der bestehende Hautüberschuss zieht sich zurück. Im Falle eines ausgeprägten Hautüberschusses muss dieser jedoch nach der Fettabsaugung chirurgisch entfernt werden.

Am Ende der Operation werden Drainagen eingelegt und die Hautnähte erfolgen mit selbstauflösenden Fäden. Direkt nach der Operation werden wir Ihre Oberarme elastisch wickeln.

Nach dem Eingriff müssen Sie für einen Monat einen Kompressionsärmling tragen, damit eine optimale Wundheilung erfolgen kann. Wir werden Sie mit Pflegemittel für die bei der Operation entstandene Narbe ausstatte. Die Fäden sind selbstauflösend und müssen nicht gezogen werden.

Wir empfehlen Ihnen, sich im Anschluss an die Oberarmstraffung München zwei Tage lang von Ihren Angehörigen pflegen zu lassen, damit Ihr Körper sich von den Strapazen erholen kann. Sie sollten zudem etwa einen Monat auf sportliche Aktivitäten verzichten. Auch eine direkte Sonneneinstrahlung gilt es zu vermeiden. Meiden Sie auch Saunabesuche.

In der Hand eines erfahrenen plastischen Chirurgen ist die Oberarmstraffung mit einer äußerst niedrigen Rate an Komplikationen verbunden. Wie bei jeder anderen Operation, gibt es allgemeine und spezifische, durch die Art des Eingriffs bedingte Komplikationsmöglichkeiten.

In Ausnahmefällen kann es zu Nachblutungen kommen, dies tritt jedoch sehr selten auf. Ebenfalls sehr selten kommt es nach der Operation zu Wundheilungsstörung. Das Risiko ist bei starken Rauchern deutlich erhöht. Nur in seltenen Fällen ist ein chirurgischer Eingriff zur Korrektur nötig.
Häufig treten nach der Oberarmstraffung dagegen Sensibilitätsstörungen, bzw. ein Taubheitsgefühl an den Oberarmen auf. Dieses bildet sich jedoch in aller Regel zurück.

In seltenen Fällen kommt es nach einer Oberarmstraffung zu unschöner Narbenbildung, in diesem Fall kann die Narbe nach vollständiger Ausreifung korrigiert werden.

Auch nach einer Oberarmstraffung in unserer Gemeinschaftspraxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München, Nymphenburg ist eine absolute Symmetrie beider Oberarme in der Regel nicht erreichbar;  dennoch besteht eine sehr große Zufriedenheit mit dem Operationsergebnis.

Finanzierung

Sie sind unzufrieden mit Ihrer Brust, Ihrem Körper oder wünschen sich ein jungendlich frisches Gesicht? Warum auch immer Sie sich für die Möglichkeit einer plastischen Operation interessieren - Sie haben Ihre ganz persönlichen Gründe. Jeder Mensch möchte seinen Körper lieben.
Wir helfen Ihnen dabei Ihren Wunsch mit der passenden Finanzierung zu verwirklichen.

Mehr lesen

Nymphenburger Praxis für Plastische & Ästhetische Chirurgie

Böcklinstraße 1
80638 München
Fon 089 / 159 189 - 0
mail@gabka-spiegel.de

Praxiszeiten:
Montag u. Donnerstag: 10:00-17:00
Dienstag u. Mittwoch: 09:30-18:00
Freitag: 10:00-14:00

Sprechstunden:
Dienstag: 14:00-18:00
Mittwoch: 10:00-13:00
oder nach Vereinbarung
Jameda-Platzhalter