InfoTelefon
Haben Sie Fragen zur Schönheits-OP? Wir helfen Ihnen gerne weiter! infotelefon
Unsere Praxiszeiten:
Montag u. Donnerstag:10:00-17:00
Dienstag u. Mittwoch:09:30-18:00
Freitag:10:00-14:00
Unsere Sprechstunden:
Dienstag:14:00-18:00
Mittwoch:10:00-13:00
oder nach Vereinbarung
Fon 089 / 159 189 - 0
Brustverkleinerung - Nymphenburger Praxis für Plastische & Ästhetische Chirurgie

Kostenübernahme der Brustverkleinerung durch Krankenkasse

Große und schwere Brüste belasten den Halte- und Stützapparat des Nacken- und Schulterbereiches, sowie des oberen Rücken. Diese unphysiologische Gewichtsbelastung verursacht schmerzhafte Verspannungen der Muskulatur in diesem Bereich. Durch krankengymnastische Übungen und Massagen lassen sich die Beschwerden kurzfristig symptomatisch behandeln. Über die Jahre entstehen aber chronische Beschwerden mit degenerativen Veränderungen. Nicht selten müssen die Patientinnen regelmäßig Schmerzmittel einnehmen.

Gesundheitliche Beschwerden durch große Brüste

Darüber hinaus leiden Patientinnen auch unter den großen Auflageflächen von Haut auf Haut zwischen und unter den Brüsten. Vor allem bei warmen Temperaturen schwitzen sie hier, und es bilden sich feuchte Kammern. Das gegeneinander Reiben der feuchten und aufgeweichten Haut können schmerzhafte Hautreizungen mit teilweise sogar wunden Stellen verursachen.

Häufig geht mit der Vergrößerung der Brüste eine generelle Gewichtszunahme einher. Eine Gewichtsreduktion führt aber ebenso häufig nicht in äquivalenter Weise zu einem Rückgang des Brustvolumens und der Beschwerden.

Mit der Verringerung des Brustvolumens erreichen wir eine drastische Reduktion der Gewichtsbelastung des Halte- und Stützapparates der Schultern, des Nackens und des Rückens und damit verbunden eine deutliche Besserung der Beschwerden.

Voraussetzungen für die Kostenübernahme

Ist der Befund sehr ausgeprägt, kann eine Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse gerechtfertigt sein. Grundlage hierfür sind jedoch funktionelle Beschwerden und nicht eine eventuelle ästhetische Unzufriedenheit mit den Brüsten. Es wird von Seiten der Krankenkassen oft vorausgesetzt, dass konservative Maßnahmen wie Stärkung der Rückenmuskulatur, Krankengymnastik und Massagen ausgeschöpft sind, ohne dass eine dauerhafte Besserung eingetreten ist. Bestehen Hautprobleme, sollten auch dermatologische Behandlungen ausgeschöpft sein. Eine Normalisierung des Körpergewichtes wird ebenfalls regelmäßig gefordert. Sind diese Forderungen erfüllt, ist eine Kostenübernahme möglich.

Zusätzliche operative Maßnahmen, die das ästhetische Ergebnis der Brustverkleinerungsoperation verbessern können, werden dabei jedoch nicht übernommen.

Fachkundige Einschätzung und Antrag auf Kostenübernahme

Gerne geben wir Ihnen, beruhend auf unserer langjährigen Erfahrung, eine Einschätzung, wie Ihre Chancen für eine Kostenübernahme stehen. Falls dem so ist, werden wir Ihnen ein Attest zur Vorlage bei der Krankenkasse verfassen. Dieses können Sie dann zusammen mit der Fotodokumentation und einem Antrag auf Übernahme der Kosten einer Brustverkleinerung bei Ihrer Krankenkasse einreichen. In der Regel werden die Unterlagen an den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) zur Begutachtung weitergeleitet. Nur in seltenen Ausnahmen werden Sie aufgefordert, sich persönlich beim MDK vorzustellen. Üblicherweise folgt die Krankenkasse dann der Empfehlung des MDK bzgl. der sogenannten medizinischen Indikation.

Finanzierung

Sie sind unzufrieden mit Ihrer Brust, Ihrem Körper oder wünschen sich ein jungendlich frisches Gesicht? Warum auch immer Sie sich für die Möglichkeit einer plastischen Operation interessieren - Sie haben Ihre ganz persönlichen Gründe. Jeder Mensch möchte seinen Körper lieben.
Wir helfen Ihnen dabei Ihren Wunsch mit der passenden Finanzierung zu verwirklichen.

Mehr lesen

Nymphenburger Praxis für Plastische & Ästhetische Chirurgie

Böcklinstraße 1
80638 München
Fon 089 / 159 189 - 0
mail@gabka-spiegel.de

Praxiszeiten:
Montag u. Donnerstag: 10:00-17:00
Dienstag u. Mittwoch: 09:30-18:00
Freitag: 10:00-14:00

Sprechstunden:
Dienstag: 14:00-18:00
Mittwoch: 10:00-13:00
oder nach Vereinbarung
Jameda-Platzhalter